Panoramaweg in Ligist / Weststeiermark

Herbstzeit ist in der Steiermark auch Wanderzeit. Wenn sich die Blätter der Weinreben wieder verfärben, der Duft von gebratenen Kastanien in der Luft liegt und der Traubensaft sich schön langsam in Sturm verwandelt, dann ist es Zeit, wieder eine Wanderung durch die Weingärten in der Steiermark zu unternehmen.

Dieses Mal wanderten wir entlang des Panoramawegs in Ligist, der seinen Namen durch die schöne Aussicht auf die südliche Steiermark und sogar bis Slowenien bekam.

Die Wanderung

Wir parkten das Auto im Zentrum von Ligist auf einem öffentlichen, kostenfreien Parkplatz (46.993733, 15.208225) und gingen zuerst zum Marktplatz von Ligist, welcher durch den Kirchturm leicht zu finden war. Wir widerstanden der Verlockung der gemütlich wirkenden Terasse des Gasthaus Gangls und gingen etwas bergauf daran vorbei.

Einige hundert Meter nach dem Gasthaus bogen wir rechts in einen kleinen Weg ab. Dort hielten wir uns eher links, wo dann der Weg auch schon sehr gut gekennzeichnet war.

Allgemein ist zu sagen, dass nachdem wir den "Einstieg" gefunden hatten, der Wanderweg sehr gut mit gelben Wegweisern und rot-weiß-roten Markierungen gekennzeichnet war.

Sehr abwechslungsreich führte uns die Wanderung durch schattige Waldstücke, entlang sonniger Weingärten und einige Zeit auch auf spärlich befahrenen Landstraßen. Nur einmal waren wir etwas unsicher, denn der Weg mündete in eine eingezäunte Weide mit zahlreichen Schafen. Ein Einheimischer bestätigte uns sogar, dass dies der richtige Wanderweg sei und zeigte uns dann noch freundlicherweise eine Alternative, die wir wegen unserem Hund auch gerne wählten.

Nomen est omen  - der Name versprach nicht zuviel und bei dem schönen Wetter hatten wir tatsächlich einen Ausblick bis fast nach Slowenien. Durch den markanten Sender in Dobl war es auch nicht schwierig, unseren Wohnort zu finden.

Nach rund zwei gemütlichen Stunden erreichten wir das Gipfelkreuz auf 804m über dem Meeresspiegel.

Wir gönnten uns eine kurze Pause und starteten dann die zweite Hälfte des Wanderwegs, welche glücklicherweise meist bergab führte.

Im Gegensatz zum Aufstieg bot der Abstieg auch ein paar Möglichkeiten zur Einkehr. Die erste war der Winzerhof Wiednermichl, mit einer Speisekarte, die man in dieser Gegend nicht unbedingt erwarten würde.

Etwas weiter unten befand sich der Buschenschank Pölzl, der mit Brettljause, Geselchtem, Käsebrot und Mehlspeisen für jeden Geschmack etwas bot.

Einen interessanten Abschluss bildete die Burgruine Ligist, auch Lubgast genannt, deren Geschichte bis in das 12. Jahrhundert zurück führt. Anscheinend schätzte man schon vor mehreren Jahrhunderten die Aussicht

Nach 3,5 Stunden erreichten wir wieder das Ortszentrum von Ligist, wo die abwechslungsreiche Wanderung wieder zu Ende ging.

Panoramaweg in Ligist

Ausgangspunkt: Marktplatz von Ligist (46.993701,15.20689)
Gehzeit: insgesamt rund 3 bis 3,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
Ausrüstung: bequeme Turnschuhe oder leichte Wanderschuhe, Kleidung im Zwiebelschalenprinzip
Einkehrmöglichkeiten: Gasthäuser im Ortszentrum, Buschenschänke etwas außerhalb des Zentrums

Auch für Hunde geeignet.

Das Wetter in Ligist

Klar
8 °C
Feuchtigkeit: 93%
Wind: 11 km/h Nord
Regen
Di
6°C
11°C
Meist bewölkt
Mi
5°C
14°C
Meist bewölkt
Do
4°C
14°C
Teilweise sonnig
Fr
8°C
15°C

GPS Track

Hier kannst du dir den GPS Track runterladen, den ich während der Wanderung aufgezeichnet habe.

Literaturhinweise*

Da ich immer auf der Suche nach sehenswerten Plätzen, gemütlichen Wanderungen und besonderen Fotomotiven bin, würde es mich freuen, wenn du mir welche empfehlen kannst. Schreib mir deinen Lieblingsplatz!

Hier gibts noch mehr...

Falls dir die Seite gefällt, erzähle auch deinen Freunden davon!
Der Artikel wurde zuletzt am 14.10.2020 geändert.
Das bin ich - Johannes Gruber
Geschrieben von

Reisen, Fotografieren, neues entdecken... Die Brötchen in der Software-Entwicklung verdienend, bin ich in meiner Freizeit auf der Suche nach neuen Plätzen und halte gerne besondere Momente mit der Kamera fest.