Produkttest - Weltkarten für Reiseliebhaber

Wer kennt sie nicht - die Weltkarten aus dem Geografieunterreicht? Oben und unten die Holzstäbe, mithilfe die manchmal schon etwas vergilbten Weltkarten aufgerollt werden.

Das Weltkarten aber auch ein sehr modisches Wohnaccessoire sein können, siehst du auf www.weltkarten.at.

Die Auswahl

Nach der Entscheidung, mit einer Weltkarte mein Zimmer aufzupeppen, kam die Qual der Wahl: Ich musste mich für einen Stil und das Material entscheiden, was bei der großen Auswahl nicht einfach war.

Die Stile reichen von klassisch (ähnlich wie aus dem Geografieunterricht bekannt) über historisch und vintage bis hin zu modern in verschiedenen Farben und auch Geometrien. Bei den Materialen kann man zwischen Leinwand, Holz, Textilposter, Tapete, Pinwand, Aluminium und Acryl entscheiden. Eine nette Geschenksidee finde ich auch die Weltkarte zum Rubbeln, wo Länder, welche du bereits bereist hast, aufgerubbelt werden können und dann in bunten Farben erscheinen.

Nach langem Überlegen entschied ich mich für die Weltkarte Rot-Schwarz auf Aluminium. Da bei diesem Motiv zwecks guter Lesbarkeit eine Größe von mindestens 60x40cm empfohlen wird, wählte ich 90x60cm.

Bestellung und Lieferung

Die Bestellung der Weltkarte erfolgte unkompliziert über die Website. Der Stil, das Material und auch die Größe ließen sich einfach auswählen. Auch die Bestelldaten-Eingabe war intuitiv. Einzig die teils holländischen Übersetzungen (vor allem bei der Bezahlung) wirkten nicht so vertrauenswürdig.

Sogar schneller als in der Bestätigungsemail angegeben (5 Tage inkl. Wochenende nach der Bestellung statt der angegebenen 6 Werktage), erfolgte der Versand. Eine Woche später hielt ich dann auch wirklich das Paket in meinen Händen. Die Ware war gut verpackt und ohne einen Mangel.

Leider konnte ich die Weltkarte nicht gleich aufhängen, denn es fehlte die Aufängevorrichtung, um das Bild mit der Mauer sicher und dauerhaft zu verbinden. Somit schaute ich nochmals auf der Homepage, ob ich eine Möglichkeit zur Auswahl und Bestellung solch einer Vorrichtung hatte, doch leider fand ich nichts. Also schrieb ich eine Email, um mich über die weitere Vorgehensweise zu erkundigen. Zwei Tage später bekam ich die Antwort, dass es hier im System ein Problem gibt und mir die Aufhängevorrichtung nachgesendet wird. Einige Tage später hatte ich sie auch wirklich im Briefkasten.

Meine Weltkarte

Endlich kam dann der große Moment - Position ausgemessen, Loch in die Wand gebohrt, Aufhängevorrichtung reingeschraubt und die Weltkarte aufgehängt.

Voilà! Hier hängt nun das gute Stück!

Fazit

Die Qualität der Weltkarte finde ich sehr gut und ich gehe gerne daran vorbei und stöbere etwas in der Welt herum. Auch die Bestellabwicklung inklusive der Reklamation über die fehlende Aufhängevorrichtung war sehr zufriedenstellend.

Für mich waren die positiven Punkte

  • dass man kein Benutzerkonto erstellen bzw. sich extra registrieren musste
  • die übersichtliche Website
  • die strukturierte Bestellseite
  • Produktfotos, wo die Weltkarten in einem Raum gezeigt werden und man sich dadurch gleich ein Bild davon machen kann, wie sie in der Wohnung wirken würden

Nichtsdestotrotz möchte ich auch die etwas negativ empfundenen Punkte kurz aufzählen:

  • Teilweise nicht (oder in das Holländische) übersetzte Texte
  • Eine zusätzliche Hausnummer ist ein Pflichtfeld, obwohl es oft (zumindest in Österreich) keine gibt

Aber nicht nur von der Anzahl sondern auch vom Gesamteindruck überwiegen die positiven Punkte und ich finde die Weltkarten eine gute und außergewöhnliche Idee für Leute, die gerne Reisen oder sich mit den verschiedenen Erdteilen gerne beschäftigen.

Vielen Dank an weltkarten.at, die mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wurde davon aber wie immer nicht beeinflusst.

Falls dir die Seite gefällt, erzähle auch deinen Freunden davon!

Schreibe mir - ich freue mich über deine Nachricht!

Bitte fülle alle Formularfelder mit einem Sternchen aus.

Der Artikel wurde zuletzt am 15.12.2018 geändert.
Das bin ich - Johannes Gruber
Geschrieben von

Reisen, Fotografieren, neues entdecken... Die Brötchen in der Software-Entwicklung verdienend, bin ich in meiner Freizeit auf der Suche nach neuen Plätzen und halte gerne besondere Momente mit der Kamera fest.