Der Odelsteinhöhle Rundweg im Gesäuse

Nach dem Naturfotografie Kurs im Gesäuse wollte ich natürlich rasch das Gelernte anwenden. Da kam der Odelsteinhöhle Rundweg genau richtig - eine Wanderung in traumhafter Landschaft und technisch und konditionell nicht zu herausfordernd, damit genug Zeit zum Fotografieren bleibt.

Die Wanderung

Die Wanderung startete beim Gasthof Kölblwirt, der - soviel sei verraten - auch unser kulinarischer Abschluß der Wanderung sein wird Lächelnd

Zuerst ging es wie schon beim Fotografiekurs zum Johnsbacher Kneippweg. Er war mit seiner Ruhe und der üppigen Vegetation wieder ein besonderer Platz, der kurz zum Verweilen einlud.

Ab dann ging es aber steil bergauf. Die insgesamt mehr als 300 Höhenmeter mussten nun in nur rund 1,5km Länge bewältigt werden. Aber der Weg war in gutem Zustand und so erreichten wir ungefähr nach einer Stunde das Hauptziel der Wanderung - die Odelsteinhöhle.

Die Höhle sah von aussen ganz nett aus, aber an die Drachenhöhle in Mixnitz kam sie natürlich nicht ran (hier hätten höchstens kleine Babydrachen Platz gehabt Zwinkernd). Leider war auch gleich der Eingang der Höhle mit einem Gitter abgeschlossen, wodurch man nur von aussen etwas in die Höhle hineingucken hat können.

Nach einer kurzen Rast ging es weiter den Berg rauf, wo nach wenigen Minuten und ein relativ großes Hindernis sich in den Weg stellte. Es galt eine ca. 7m lange Leiter raufzuklettern. Für uns Menschen kein Problem (solange man keine Höhenangst hat), aber für Sammy unseren Labradormischling sah es zu beginn nicht gut aus.

Ich suchte zuerst nach einer Alternativroute, um die Leiter zu umgehen. Leider war aufgrund der Steilheit des Geländes und des weichen Bodens eine Umgehung zu gefährlich. Somit blieb uns nichts anderes übrig, als mit vereinten Kräften (von Hund und Herrchen) jede Nische neben der Leiter zu nutzen um raufzuklettern. Am Ende ging alles gut und uns allen war die Freude über die Bewältigung des Hindernisses ins Gesicht geschrieben.

Von nun an ging es gemütlich auf einer Forststraße bzw. kleinen Wegen wieder in das Tal zurück. Beim Rückweg ließ sich dann auch das Panorama und die Ausblicke auf die umliegenden Berge so richtig genießen.

Nach insgesamt 2 Stunden kamen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück. Dort stärkten wir uns beim Gasthof Kölblwirt, den ich wärmstens für eine Einkehr nach einer Wanderung empfehlen kann. Es wird traditionelle Küche mit lokalen Zutaten geboten. Die Gerichte sind schmackhaft und die Portionen groß genug, um auch hungrige Wanderer satt zu machen.

Anfahrt

Von Admont oder Hieflau kommend fährt man zuerst durch den Ort Johnsbach und danach noch rund 2,5km, bis auf der linken Seite zuerst der Gasthof Ödsteinblick und danach der Kölblwirt auftaucht. Nach dem Kölblwirt gibt es neben der Straße Möglichkeiten zum Parken, die aber vermutlich zur Hauptsaison relativ früh ausgeschöpft sein dürften.

Das Wetter in Johnsbach

Meist klar
-4 °C
Feuchtigkeit: 97%
Wind: 4 km/h Nord
Schnee
Sa
-4°C
3°C
Teilweise sonnig
So
-3°C
3°C
Teilweise sonnig
Mo
1°C
4°C
Meist bewölkt
Di
2°C
9°C

Literaturhinweise*

Ödelsteinhöhle Rundweg

Ausgangspunkt: Gasthof Kölblwirt (47.531653/14.6141158)
Länge: 3 Kilometer
Gehzeit: 2 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Kondition: mittel
Ausrüstung: Festes Schuhwerk, ggf. Wechselkleidung
Einkehrmöglichkeiten: Start- und Endpunkt der Wanderung ist der Gasthof Kölblwirt. Während der Wanderung gibt es keine Möglichkeit zur Einkehr oder Quellen.

Die Tour ist für Hunde ungeeignet, da sich am Ende des Aufstiegs eine ca. 7m hohe Leiter befindet.

Da ich immer auf der Suche nach solchen Wanderzielen bin, würde es mich freuen, wenn du mir welche empfehlen kannst. Schreib mir deinen Lieblingswanderweg!

Hier gibts noch mehr...

Please share this page with your friends, if you like it!!
Last update on 2019-11-30.
Das bin ich - Johannes Gruber
Geschrieben von

Reisen, Fotografieren, neues entdecken... Die Brötchen in der Software-Entwicklung verdienend, bin ich in meiner Freizeit auf der Suche nach neuen Plätzen und halte gerne besondere Momente mit der Kamera fest.