Traumhafte Aussicht über München

Oft frage ich mich ja, von wo aus Postkarten-Motive geschossen wurden, um mir auch selbst solch einen Schnappschuss dort abzuholen. Und eines dieser Wow-Motive ist zum Beispiel die Frauenkirche in München. Aber schön wäre natürlich nicht nur ein Foto der Türme von unten, sondern die gesamte Kirche und das am besten von oben, um das Problem mit den stürzenden Linien nicht zu haben.

Genau so etwas ging im Jänner an einem kalten, aber sonnigen Sonntag Vormittag in München in Erfüllung. Wir bestiegen den 91 Meter hohen Turm der Peterskirche, der von den Münchnern Alter Peter genannt wird.

Der Eingang

Der Alte Peter befindet sich nicht unweit des Marienplatzes , am Viktualienmarkt. Am einfachsten ist die Anreise mit der U-Bahn - sowohl die U3 als auch die U6 halten am Marienplatz. Der Eingang zum Alten Peter befindet sich außen auf der sündlichen Seite der Pfarrkirche (der orange Stern zeigt den Eingang).

Lageplan

Der Aufstieg

Man braucht weder Bergläufer noch sein, noch muss vor der Besteigung des Alten Peters ein Trainingsprogramm absolviert werden, aber Fakt ist, es sind 91 Meter bzw. 300 Stufen bis zur Aussichtsplattform zu bewältigen. Der Aufgang besteht hauptsächlich aus Holz- und Steinstiegen, teilweise wird es etwas eng, aber man hat immer genug Platz und es gibt auch zahlreiche Podeste, wo man verschnaufen kann.

Der Ausblick

Oben angekommen, liegt einem München zu Füßen. Zum Greifen nah scheinen der Viktualienmarkt, der Turm des Alten Rathaus und das Neue Rathaus am Marienplatz zu sein, die Frauenkirche befindet sich nicht weit dahinter. Trotz etwas Nebels konnte man im Hintergrund noch das Maximilianeum erkennen.

Mein Eindruck

Der Besuch des Olympia-Turms vor einigen Jahren war schon ein schönes Erlebnis und bot einen schönen Ausblick auf München. Der Blick vom Alten Peter übertraf dies jedoch nochmals, denn die Münchner Innenstadt bietet malerische Bauten innerhalb nur weniger Kilometer.

Überraschenderweise war an diesem Sonntag Vormittag der Ansturm relativ gering, aber ich konnte mir ungefähr vorstellen, wie es zur Hauptsaison zugehen muss. Da auf den Stiegen ein einander vorbeigehen nicht möglich ist, sind häufigere Wartezeiten vorprogrammiert. Daher empfehle ich, den Turm schon früh am Morgen oder eher in der Nebensaison (wenn es die überhaupt gibt) zu besuchen.

Aufgrund der Enge der Aussichtsplattform und der Stiegen würde ich kein Stativ mitnehmen, ein Monopod ist möglich bzw. wäre überlegenswert.

Die Peterskirche in München

Der Preis für die Besteigung des Turms beträgt für Erwachsene 3€. Es sind keine Reservierungen möglich bzw. nötig.

Informationen zu den Öffnungszeiten befinden sich auf der Homepage des Erzbistum München.

Weitere Eindrücke von München

Da das Thermometer an diesem Tag nicht mehr als -7°C anzeigte, hielt sich trotz des Sonnenscheins die Motivation für eine ausgedehnte Sightseeing-Tour durch München in Grenzen. Nichtsdestotrotz fing ich noch ein paar Schnappschüsse von der Innenstadt Münchens ein.

Das Wetter in München

Bewölkt
10 °C
Feuchtigkeit: 52%
Wind: 14 km/h Südost
Bewölkt
Mo
2°C
7°C
Meist bewölkt
Di
-2°C
4°C
Meist bewölkt
Mi
-1°C
3°C
Leichter Regen
Do
2°C
6°C

Literaturhinweise

Hier gibts noch mehr...

Please share this page with your friends, if you like it!!

I am looking forward to your message!

Fields marked with a star are mandatory.

Last update on 2017-11-26.
Das bin ich - Johannes Gruber
Geschrieben von

Reisen, Fotografieren, neues entdecken... Die Brötchen in der Software-Entwicklung verdienend, bin ich in meiner Freizeit auf der Suche nach neuen Plätzen und halte gerne besondere Momente mit der Kamera fest.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und bestimmte Dienste anzubieten. More