30 Tage Finnland - Navigation

Da Österreich weder am Meer liegt, noch viele Inseln hat, und schon garkeine, die mit dem Auto befahrbar ist (die Donauinsel lassen wir mal aussen vor Zwinkernd), erschreckt man sich fast, wenn nach vielen Kilometern durch einsame Wälder die Stimme aus dem Navigationsgerät meint: "Nach 300 Meter, nehmen sie die Fähre". Und schon ist man wieder hellwach und ehe man sich versieht, steht man bereits am Ende der Straße.

Mehr zu diesem Ende gibt es im nächsten Beitrag.

Falls dir die Seite gefällt, erzähle auch deinen Freunden davon!

Schreibe mir - ich freue mich über deine Nachricht!

Bitte fülle alle Formularfelder mit einem Sternchen aus.

Der Artikel wurde zuletzt am 13.12.2017 geändert.
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und bestimmte Dienste anzubieten. Weiterlesen